Christiane Görner

Ma Rosa's Büchse

Lu Marosa beschreibt Berlin und auch alles Übrige. Literarische Graffitis, eingesprochen von Christiane Görner.

BIOGRAFITTI

Kapitel 1: Vorhersehbarkeit

März 2020

Die Creme einer geflochtenen Landschaft ist... Aussaat. Man erinnert sich: Woher kamen die Wenigen? Wer verriet ihnen Falz, Reihe und Spreu? Und wäre es mit etwas mehr zu mehreren womöglich oder mit weniger Selbstzucht zu Rande? Das schmerzt und eben deshalb war es so sehr im Aussichtsreich. Sie ist hier, sie schraffiert. Nicht immer in vollem Ornat, eher selten sogar. Trotzdem fällt was ab. Indigene Kasperpuppen anfangs noch bespielbar, noch nicht in Landschaft verraucht, gesichert im Kanon der Unwiederholbarkeit.
Weiterlesen...


Litauen - eine Reise vom 28.7. bis 5.8.2015

Februar 2018

Meine erste bewusste Wahrnehmung des Landes Litauen geschah vor ca. 25 Jahren. Der junge Mann stellte sich mit „Ballnus“ vor und ergänzte verschmitzt lächelnd: „Litauischer Landadel“. Für mich hatte das Land Litauen von Anfang an etwas sagenhaft Geheimnisvolles und Dunkles. Gebrochene Strukturen, Brüche in einer schweren Masse durch die hauchfeines Licht schimmert aus verborgenen Tiefen, Holzschnitzereien, eher grob geschnitzt, tiefe Wälder, etwas Scherenschnitthaftes.
Weiterlesen...


Eine Straße werden

Januar 2018

Eine Straße werden. Hinabgesenkt werden und vertraulich ins Leere tasten wie welkende Tulpen, die zu mehr und mehr Form vertrocknen, hängend verwirbeln, gerinnen; einmalig, inniglich, endgültig, Gegenrichtung durch und durch.
Weiterlesen...